SCHREIBSOMMER 2018 AN DER JGU

ZWEITE WOCHE vom 16.-20. Juli 2018

// FÜR JEDEN GESCHMACK WAS DABEI 

>>zurück zur Startseite

 

>> hier findest du unser Programm im Zeitüberblick als PDF 

 

>>WORKSHOPS / KURSE 

Wann? Montag, 16.07., und Donnerstag, 19.07., von 10:00 bis 12:00 Uhr 

Wo? Georg-Forster-Gebäude (GFG) Raum 01.701 und 01.721

Was? Ausgebildete studentische Schreibtutor/innen unterstützen Euch in regelmäßigen Gruppentreffen beim Schreibprozess. Inhalte sind: Reflexion individueller Arbeitstechniken, gegenseitiges Textfeedback, Informationen, Methoden und Strategien für ein effizienteres wissenschaftliches Arbeiten. Zu jeder Sitzung können das aktuelle Schreibprojekt betreffende Textbeispiele mitgebracht werden.

  • 09.07.: Einführung + Zeitmanagement
    Gerne könnt Ihr (sofern vorhanden) bestehende Zeitpläne mitbringen.
  • 12.07.: Themenfindung/-eingrenzung/-Strukturierung
    Gerne könnt Ihr (sofern vorhanden) Eure Gliederung mitbringen.
  • 16.07.: Lesestrategien
    Gerne könnt Ihr einen Text mitbringen, den Ihr für Euer Schreibprojekt lesen möchtet.
  • 19.07.: Rohtexten
  • 23.07.: Überarbeiten
    Bringt bitte eine Textpassage mit, die Ihr überarbeiten möchtet.
  • 26.07.: Text-Feedback
    Bringt bitte einen Textpassage (max. 2 Seiten) mit, zu der Ihr Peer-Feedback erhalten möchtet.

Bei Interesse kommt bitte einfach zu den angegeben Terminen vorbei..

Wer? Lisa Scholz arbeitet seit 2017 in der Schreibwerkstatt und studiert im 3. Semester auf Master Weltliteratur. Ihren Bachelorabschluss hat sie in Linguistik und Indologie.

Arnold Wittenhagen studiert im M.A. Empirische Demokratieforschung und ist seit 1. August 2017 in der Schreibwerkstatt tätig.

Wann? Montag, 16.07., und Donnerstag, 19.07., von 10:00 bis 12:00 Uhr 

Wo? Der Raum wird bei der Anmeldung kommuniziert.

Was? Bei der SCHREIBZEIT dreht sich alles um Deine Hausarbeit. Unser Tutorienprogramm bietet Dir einen Rahmen, in dem Du neue Arbeitsmethoden ausprobieren und dabei Deinen ganz eigenen Weg finden kannst. Alle Übungen führst Du an Deinem aktuellen Schreibprojekt durch. Zur Seite steht Dir dabei eine bzw. einer von vielen erfahrenen Tutor(inn)en aus unserem Fachbereich. Anmeldung ab sofort hier

Die SCHREIBZEIT ist ein Angebot von PHILIS, der Beratungseinrichtung am Fachbereich 05. Es steht nur Studierenden der hier vertretenen Fächer zur Verfügung.

Wer? Daniel Alles und Kerstin Rüther sind Mitarbeiter der Beratungseinrichtung PHILIS (Fachbereich 05) und seit fünf Jahren in der Schreibberatung tätig.

Wann? Dienstag, 17.07., von 10:00 bis 11:30 Uhr

Wo? Georg-Forster Gebäude (GFG) Raum 01.711

Was? Was wir uns anschauen werden:

INHALTSVERZEICHNIS Automatisches Inhaltsverzeichnis mit einem Klick!

FORMATVORLAGEN Was ist das? Wie verwende ich sie? Wie verändere ich sie? Und wie erstelle ich eine eigene Vorlage?

SEITENZAHLEN Wie schaffe ich es, dass die erste Seite gar keine Seitenzahl hat, das Inhaltsverzeichnis römische Seitenzahlen und der Rest des Textes arabische Zahlen?

AUTO-NUMMERIERUNG Kann Word meine Kapitel, Beispiele, Tabellen und Abbildungen automatisch nummerieren?

Wer? Dr. Ulrike Schneider ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Department of English and Linguistics und unterrichtet dort quantitative Forschungsmethoden und digitale Linguistik.

Wann? Dienstag, 17.07., von 09:00 bis 13:30 Uhr

Wo? SB II Raum 05-432

Was? Beim Verfassen von Doktorarbeiten spielt das Zeit- und Arbeitsmanagement eine wichtige Rolle. Denn ohne dieses drohen langfristige Projekte aus dem Ruder zu laufen und Schreibende ihre Motivation zu verlieren. Im Workshop werden im Anschluss an eine Reflexion der individuellen Zeitplanung Zeitmanagementstrategien vorgestellt und für das eigene Projekt angewandt. Im zweiten Teil des Workshops beschäftigen wir uns mit Strategien zum Sichten und Sichern großer Mengen an Forschungsliteratur sowie zur zielgerichteten Lektüre einzelner Texte. Wir reflektieren zunächst Ihr bisheriges Vorgehen und wollen anschließend neue Lesestrategien erproben.

Anmeldung bitte hier (nur für APK-Mitglieder)

Wer? Dr. Yasmin Djabarian hat am Obama Institute for Transnational American Studies promoviert und arbeitet in der Campusweiten Schreibwerkstatt.

Wann? Mittwoch, 18.07., von 10:00 bis 16:00 Uhr

Wo? Georg-Forster Gebäude (GFG) Raum 01.701

Was? Wie sieht eigentlich ein guter Lebenslauf aus? Wie formuliert man ein überzeugendes Anschreiben? Die Bewerbung ist eine besondere und herausfordernde Textform, die eigenen Regeln folgt. In unserem Workshop „Anschreiben und Lebenslauf“ möchten wir Sie bei der Erstellung einer erfolgreichen Bewerbung unterstützen. Hierfür werden wir im Workshop zunächst die Standards für Bewerbungen in Deutschland klären und im Anschluss auch in Übungen umsetzen. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bei uns per Mail unter career@uni-mainz.de

Wer? Magdalena Palka: Magister in Pädagogik (Nebenfächer Soziologie und BWL, Studium an der JGU), Weiterbildung im Bereich Bildungsberatung & Kompetenzentwicklung, Coach (FH); Aufgaben: Beratung & Coaching, Workshop für Studienabbrecher/innen, Konzeption und Abwicklung des Job-Speed-Dating, Workshop "Übergang Bachelor/Master", Gruppencoaching, Workshop "Projekt Praktikum".

Martin Becker:Magister in Allgemeiner und Vergleichender Literaturwissenschaft (Nebenfächer Buchwissenschaft und Pädagogik, Studium an der JGU), Weiterbildung im Bereich Bildungsberatung & Kompetenzentwicklung, Coach (FH).

Zielgruppe sind Promovierende und Post-Docs

Wann? Mittwoch, 18.07., von 10:00 bis 16:30 Uhr

Wo? Georg-Forster Gebäude (GFG) Raum 01.721 und 01.731

Was? Publikationen in Peer-Reviewed Journals werden immer wichtiger für eine wissenschaftliche Karriere. Der Weg in diese Journals ist nicht einfach: Die Ablehnungsquoten sind oft hoch und es gibt spezifische Qualitätsanforderungen und Spielregeln. Deshalb sollen im Rahmen des Workshops praktische Tipps für die Veröffentlichung von Manuskripten in führenden Fachzeitschriften gegeben werden.

Der Workshop gibt zunächst einen Überblick über die internationale Journal-Landschaft, Impact-Faktoren und ihre Kritik sowie den Ablauf des Reviewverfahrens. Im zweiten Teil werden anhand von Beispielen der Aufbau von Journal-Artikeln und strategische Schreibtipps für die einzelnen Abschnitte erarbeitet.

Anmeldung bitte unter katrin.schiefer@bib.bund.de

Wer? Dr. Martin Bujard ist Forschungsdirektor des Bereichs Familie und Fertilität am Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung und Dozent an der Universität Mainz.

Dr. Katrin Schiefer ist Managing Editorin des Journals Comparative Population Studies (CPoS) und Forscherin am Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung.

Wann? Mittwoch, 18.07., von 16:00 bis 17:00 Uhr

Wo? Georg-Forster Gebäude (GFG) Raum 02.511

Was? Benötigen Sie wirtschaftswissenschaftliche Fachliteratur für eine Haus- oder Abschlussarbeit? Stehen Sie am Anfang Ihrer Promotion und suchen geeignete Datenbanken oder wirtschaftswissenschaftliche Informationen im Internet? Gehen wir gemeinsam auf die Suche nach Antworten zu Ihren Fragen.

Anmeldung bitte per Mail unter sabine.kroll@ub.uni-mainz.de

Wer? Sabine Kroll, Fachreferentin für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Bereichsbibliothek Rechts- und Wirtschaftswissenschaften

Wann? Mittwoch, 18.07., von 10:00 bis 13:00 Uhr

Wo? Georg-Forster Gebäude (GFG) Raum 02.511

Was? Der Abgabetermin für Deine Hausarbeit steht vor der Tür und Du bist Dir unsicher, ob Du alle formalen Vorgaben richtig umgesetzt hast? Im Workshop werden die wichtigsten Hinweise zur äußeren Gestaltung von Hausarbeiten, das heißt von Fußnoten, Belegen und dem Literaturverzeichnis vorgestellt. Gemeinsam entwickeln wir eine Checkliste für den Abschluss Deines Schreibprojekts. Bring Deine aktuellen Textentwürfe und Vorarbeiten einfach mit, wir helfen Dir beim Finishing!

Wer? Eva Werner, Dominik Schuh, MitarbeiterInnen des Projekts "Akademische Integrität" an der Universitätsbibliothek Mainz

Wann? Mittwoch, 18.07., von 14:00 bis 15:30 Uhr

Wo? Georg-Forster Gebäude (GFG) Raum 01.611

Was? In diesem Workshop erkläre ich die Techniken beim Handlettering mit Brushpen und Fineliner. Ihr kreiert individuelle Karten, entspannt euch dabei und entdeckt die Liebe zum Schreiben (wieder).

Wer? Dr. Ulrike Schneider ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Department of English and Linguistics und unterrichtet dort quantitative Forschungsmethoden und digitale Linguistik.

Wann? Donnerstag, 19.07., von 14:30 bis 16:00 Uhr

Wo? Georg-Forster Gebäude (GFG) Raum 01.611

Was? Welche Ideen und Formulierungen muss ich wie belegen? Die Grenze zwischen eigenen und fremden Gedanken ist nicht immer einfach zu bestimmen. Im Workshop werden Grundlagen und Techniken vorgestellt, die für die Arbeit mit fremden Leistungen in der Wissenschaft gebraucht werden. Hier könnt Ihr die wichtigsten Techniken anhand von Beispielen praktisch einüben und Eure Fragen und Problemstellungen aktiv einbringen und offen besprechen.

Wer? Eva Werner, Dominik Schuh, MitarbeiterInnen des Projekts "Akademische Integrität" an der Universitätsbibliothek Mainz

Wann? Donnerstag, 19.07., von 10:00 bis 17:00 Uhr

Wo? Georg-Forster Gebäude (GFG) Raum 01.731

Was? This workshop addresses academic writing as a process: we discuss how to write to connect to others, how to attend to generic and disciplinary conventions, and how to give, receive and implement feedback. All students and university affiliates are welcome, regardless of their disciplinary background. However, please note that we will address writing from a humanities’ perspective, focusing on forms such as abstracts, personal statements, and argumentative research essays. The workshop will be held in English. Please bring your current writing projects.

Further Information can be found here.

Wer? Damien Schlarb, PhD am Obama Insitute for Transnational American Studies

 

>>BERATUNG / HELPDESKS

Wann? vom 25.6. bis 01.08., immer Montag bis Mittwoch, von 13:00 bis14:00 Uhr

Wo? PHILIS-Büro (Philosophicum 00-224, direkt hinter der Cafeteria „insgrüne“)

Was? Unkomplizierte Hilfe bei allen Problemen rund ums wissenschaftliche Schreiben bietet Dir die PHILIS-Schreibambulanz. Ob kleine Fragen oder große Unsicherheiten – wir beraten Dich vertraulich und kompetent. Die Ambulanz richtet sich an alle Studierenden des Fachbereichs 05.

Wer? Daniel Alles und Kerstin Rüther sind Mitarbeiter der Beratungseinrichtung PHILIS (Fachbereich 05) und seit fünf Jahren in der Schreibberatung tätig.

Wann? Dienstag, 17.07. von 12:00 bis 16:00 Uhr

Wo? Infobox am ReWi

Was? Wir bieten für ausländische Studierende der Uni Mainz Leserhilfe bei Verständnisfragen, Formvorschriften für wissenschaftliche Texte, teilweise Korrekturlesen bzw. weitere Fragen beim Verfassen von Hausarbeiten, Referaten etc.

Wer? Betreuung durch deutsche oder ausländische Studierende aus höheren Semestern, organisiert vom AusländerInnenreferat des AStA

Wann? Dienstag, 17.07., von 16:00 bis 17:00 Uhr, und Donnerstag, 19.07., von 14:30 bis 16:00 Uhr

Wo? Georg-Forster-Gebäude (GFG) Dienstag Raum 01.611, Donnerstag Raum 01.701

Was? Eine ausgebildete studentische Schreibberaterin unterstützt Sie individuell im Schreibprozess und gibt Methoden und Strategien für ein effizienteres wissenschaftliches Arbeiten an die Hand. Inhalte der Beratung können sein:

  • Reflexion individueller Arbeitstechniken
  • Techniken für effizienteres Arbeiten
  • Selbst- und Zeitmanagement
  • Schreibstrategien
  • Lesestrategien
  • methodische Hilfestellung bei Schreibproblemen
  • Feedback auf Textentwürfe von bis zu drei Seiten

Wer? Lisa Scholz arbeitet seit 2017 in der Schreibwerkstatt und studiert im 3. Semester auf Master Weltliteratur. Ihren Bachelorabschluss hat sie in Linguistik und Indologie.

Wann? Mittwoch, 18.07., von 14:00 bis 17:00 Uhr

Wo? Georg-Forster-Gebäude (GFG) Raum 01.601

Was? Der richtige Umgang mit Forschungsliteratur braucht eine Menge Übung und birgt viele Unsicherheiten: Wo genau beginnt eine wörtliche Übernahme? Welche Inhalte lassen sich wie paraphrasieren? Welche Informationen muss ich überhaupt belegen? Und: Wie grenze ich meine Ideen und Argumente richtig ab? Am Helpdesk beraten wir Dich zu Fragen des richtigen Umgangs mit den Ideen und Arbeitsergebnissen anderer.

Wer? Eva Werner, Dominik Schuh, MitarbeiterInnen des Projekts "Akademische Integrität" an der Universitätsbibliothek Mainz

 

>>ENTSPANNUNG / OFF-DESK

Wann? Montag, 16.07., bis Freitag, 20.07., immer von 9:00 bis 10:00 Uhr

Wo? Georg-Forster-Gebäude (GFG) Raum 01.611; bei schönem Wetter finden die Yoga-Stunden draußen auf der Geo-Wiese (vor der Muschel/dem ZDV) statt.

Was? Hatha Yoga bedeutet Sonne und Mond in der altindischen Sprache und steht für die gegensätzlichen Prinzipien, die in Einklang kommen. Durch gezielte Körper- und Atemübungen sowie Entspannungsmethoden bringen wir Körper, Seele und Geist in Einklang und erhalten mehr Gelassenheit, Kraft sowie Lebensqualität. Wir lernen wieder, jeden Moment bewusst zu leben.

Bitte Yoga- oder Isomatte und warme Socken mitbringen!

Wer? Judith Gröschel (Allgemeiner Hochschulsport): Coach für Umweltschutzprojekte und AYA-zertifizierte Yoga-Lehrerin, unterrichtet beim AHS und der VHS seit 2016 klassisches Hatha Yoga nach Yesudian, dynamisches Vinyasa sowie ruhiges Yin Yoga mit ausgiebigen Dehnübungen

Wann? Montag, 16.07., und Mittwoch, 18.07., von 16:00 bis 17:00 Uhr

Wo? Georg-Forster-Gebäude (GFG) Raum 01.611

Was? Insbesondere während Intensivarbeitsphasen sind Pausen und Ausgleichsaktivitäten wichtig. In der Entspannungsgruppe für Schreibende stelle ich verschiedene Entspannungsübungen zum Abschalten und Krafttanken vor: Progressive Muskelentspannung, Achtsamkeit, Autogenes Training u.a. Ich bitte alle Interessierten, pünktlich zu erscheinen, um Störungen während der Entspannungsphase zu vermeiden.

Wer? Annette Hoffmann. Zu meiner Person: Im Rahmen meiner Tätigkeit als Psychologin und Psychotherapeutin habe ich bereits in verschiedenen Kontexten Entspannungsgruppen angeboten und beschäftige mich immer wieder gerne mit dem Thema Entspannungsübungen.

Wann? Mittwoch, 18.07., ab 20:30 Uhr

Wo? Kulturcafé

Was? Was wohl? Jazz!

Wer? SOUL PHILLY JAZZ; DANACH JAM SESSION // organisiert vom AStA Kulturreferat